29.03.2008

Celtic und Fancy Fulness, der zweite Versuch






Hab ja nun schon einige Tage nichts geschrieben, war mit Stricken beschäftigt. Den Celtic hatte ich schon fast fertig, war aber irgendwie viel zu klein geworden, ausserdem gefiel mir das Muster mit der Wolle nicht so gut, wie ich gedacht hatte. Also, hab ich den Celtic erstmal auf Eis gelegt,(sprich, auf eine andere Nadel) und gleich nochmal angefangen, diesmal mit der hellen Geburtstagswolle von Birgit. Ich finde, das Muster kommt jetzt viel besser zur Geltung. Hier mal ein Bild, schreibt mir ruhig Eure Meinung dazu (den blauen hab ich zur Sicherheit ja noch, hi,hi...). Das ist übrigens nur das Mittelteil, da kommt noch ein breiter Rand drumrum.













Eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen, erst die beiden anderen Tücher fertigzumachen, aber nachdem ich bei Knitting-Delight die ganzen tollen Fancy Fulness Strickereien gesehen habe, gab's kein Halten mehr. Hatte mir ja bei der Wolle-Halle ein bißchen Konengarn mitgebracht, also: Wollwickler raus und schnell ein schönes Garn zusammengedreht. Das Ergebnis war dann allerdings nicht so toll, Garn zu dünn und Nadeln zu dick (4,5) und das Gestrickte viel zu schlabberig




Also nochmal Wollwickler raus, noch einen Faden dazugedreht und etwas dünnere Nadeln genommen (4er) und schon sah das Ganze viel besser aus (finde ich jedenfalls). Das Garn besteht übrigens aus zwei Fäden türkisblaue Kid-Mohair, einem Faden royalblaue Merino und einem Faden hellblaue Viskose, BW oder so ähnlich. Gibt einen schönen Melange-Effekt.
























Kommentare:

Häkelmoni's Hobbies hat gesagt…

Hallo Beate,
also mir gefällt das Celtic in weiß tatsächlich besser. Und Dein FF wird sicher wunderschön. Die Farbe ist toll!
LG
Moni

ricolina hat gesagt…

Hallo Beate,
schön sehen deine Sachen aus!
Und da der FF so schön portioniert ist, bekommst du deine anderen Tücher auch ohne Probleme fertig!

Gruß
Andrea